Richtfeuer Varberg Östra & Västra

Home  |  Westküste  |  Südküste  |  Kalmarsund  |  Gotland  |  Vänern  |  Vättern  |  Ostküste  |  Bottenviken  |  Themen

 

Typ: Unterfeuer Östra No 1

Unterfeuer Varberg östra

Internationale Nr. C0692
NGA-Nr. 1304
Position: 57°07'02"N - 12°14'21"E
Kennung: Iso W 2s
Richtfeuerlinie: 19,4°
Feuerhöhe: 10 m
Tragweite: 10 sm
Foto: August 2016

An einem dreischenkligen Stahlgittermast ist ein rot verlattetes Dreieck montiert. Darüber befindet sich der weiß strahende Signalscheinwerfer. Neben dem Mast steht eine kleine rote Hütte mit der Steuerungselektronik für die Befeuerung.
Unter- und Oberfeuer stehen 340 m auseinander. Die Richtfeuerlinie markiert die Ostseite des Eingangskanals nach Varberg.
Typ: Oberfeuer Östra No 3 Oberfeuer Varberg östra
Internationale Nr. C0692.1
NGA-Nr. 1308
Position: 57°07'13"N - 12°14'28"E
Kennung: Iso W 2s
Richtfeuerlinie: 19,4°
Feuerhöhe: 14 m
Tragweite: 10 sm
Foto: August 2016
In Varbergs Innenhafen gibt es einen Gästehafen mit festen Bootsplätzen und es geht eine Fähren der Stena Lines nach Grenå in Dänemark. Auch fahren hier die Getteröbåtarna und Fladenbåtarna ab. Der Hafen bietet auch eine gute Alternative als Transportkette für die schwedische Wirtschaft. Der Handelshafen wird von der kommunalen Gesellschaft Hallands Hamnar Varberg AB betrieben und gehört zu 100 % der Kommune Varberg.
Typ: Unterfeuer Västra No 2 Unterfeuer Varberg västra
Internationale Nr. C0693
NGA-Nr. 1312
Position: 57°07'04"N - 12°14'15"E
Kennung: Iso W 2s
Richtfeuerlinie: 19,3°
Feuerhöhe: 10 m
Tragweite: 10 sm
Foto: August 2016
Unter- und Oberfeuer stehen 340 m auseinander. Die Richtfeuerlinie markiert die Westseite des Eingangskanals nach Varberg. Beide Richtfeuerlinien (Östra & Västra) sind miteinander synchronisiert.
Typ: Oberfeuer Västra No 4 Oberfeuer Varberg västra
Internationale Nr. C0693.1
NGA-Nr. 1316
Position: 57°07'14"N - 12°14'22"E
Kennung: Iso W 2s
Richtfeuerlinie: 19,3°
Feuerhöhe: 14 m
Tragweite: 10 sm
Foto: August 2016

Vom Fähranleger in Varbergs Hafen geht die Stena Nautica nach Grenå. Der Anleger wird von Stena Line Scandinavia AB betrieben. Varbergs Innenhafen wurde in den 1880-Jahren für die Dampfschifffahrt gebaut. Heute fungiert der Hafen als Fischer- und Sportboothafen und kann von kleineren Schiffen  bis 50 Meter Länge genutzt werden. Der Hafen hat einen 450 Meter langen Kai und eine Wassertiefe von 4 - 4,5 m. Die Marina hat knapp 200 Liegeplätze und Platz für ca. 50 Gästeboote.

 

Leuchtfeuer-Datenbank

Sitemap

Impressum