Leuchtturm Vanäs

Home  |  Westküste  |  Südküste  |  Kalmarsund  |  Gotland  |  Vänern  |  Vättern  |  Ostküste  |  Bottenviken  |  Themen

 

Internationale Nr. C6953.2

Leuchtturm Stavik

Schwedische Nr. SV-4995
ARLHS-Nummer: SWE-415
Position: 58°32'18"N - 14°32'23"E
Kennung: Fl (3) WRG 9 s
Bauwerkshöhe: 11,6 m
Feuerhöhe: 11,6 m
Optik: Gürtellinse 6. Ordnung (300 mm)
Tragweite: weiß 9 sm, rot 7 sm, grün 6 sm
Betriebszeit: 1892 -
Sektoren:

G von Land -206°, W -268°,
R -276°
, G -283°, W -296°,
R -323°
, G -an Land

Eigentümer: Sjöfartsverket
Foto: März 2009

Der erste Leuchtturm auf der Landzunge Vanäs wurde 1864 auf dem nördlichen Teil von Paviljongudden in Karlsborg gebaut. Das Feuer wurde vom Brückenwärter für die Brücke über den Göta Kanal bei Rödesund bedient. Er war für die Seefahrt zwischen Göta Kanals Auslauf im Vättern bei Motala und Karlsborg und dem zwei Jahre andauernden Erztransport zwischen der Zinkgrube im nördlichen Vättern und Göteborg zuständig. Der Leuchtturm bestand aus einem viereckig, sich oben verjüngenden Holzturm, der auf einem gut zwei Meter hohem viereckigen Holzsockel stand. Als der Verkehr auch im Süden des Vättern zunahm, war der Leuchtturm deplaciert.
1892 wurde der gegenwärtige Leuchtturm gebaut, der von allen Richtungen gesehen werde konnte, wenn Schiffe auf die Mündung des Göta Kanals unterwegs waren. Der weiße, achteckige, konische Holzturm steht vor dem Ufer auf einer künstlichen Insel vor Vanäs udde. Es wurde eine Gürtellinse 6. Ordnung (300 mm) installiert, (3-fach a 90° und 1 abgeschirmt 90°). Als Lichtquelle diente eine Petroleumlampe mit Lindberg-Rotator. Die Lichtstärke betrug 40 Candela. 1901 wurde der Leuchtturm vom Lotsenwesen übernommen. 1921 tauschte man die Petroleumlampe und den Rotator  gegen ein AGA-Licht mit Klimaapparat KMEA-130 und Sonnenventil aus. Die Lichtstärke wurde dadurch auf 200 Candela erhöht. Erst im Jahr 1977 wurde der Leuchtturm mit 2x40W 10,3V Lampen, Landkabel, Batterien und Fotozellen elektrifiziert.

Der Turm ist seit 1978 staatliches Baudenkmal.

Wegbeschreibung:

Der Leuchtturm steht in Karlsborg am Vätternsee, nördlich der Festung auf der Halbinsel Vanäs udde, ca. 300 Meter nördöstlich von Vanäsverkan. Er ist über einen ca. 25 m langen Bohlensteg zu erreichen.

 

Leuchtfeuer-Datenbank

Sitemap

Impressum