Richtfeuer Åmål

Home  |  Westküste  |  Südküste  |  Kalmarsund  |  Gotland  |  Vänern  |  Vättern  |  Ostküste  |  Bottenviken  |  Themen

 

Typ: Unterfeuer

Leuchtturm Åmål

Internationale Nr. C0415.24
Position: 59°03'17"N - 12°42'40"E
Kennung: F R
Richtfeuerlinie: 296,5°
Bauwerkshöhe: 4 m
Feuerhöhe: 5 m
Tragweite: rot 5 sm
Betriebszeit: 2003 -
Foto: August 2011 

Åmåls Richtfeuer besteht aus Åmåls nedre und Åmåls övre. Das Unterfeuer, der achteckige Holzturm mit Laterne und grauem Blechdach steht auf der Mole, bei der Einfahrt zum inneren Hafenbecken von Åmål. Die Aufnahme entstand kurz nach dem Zünden des Feuers.

Typ: Oberfeuer Oberfeuer Åmål
Internationale Nr. C0415.241
Position: 59°03'19"N - 12°42'30"E
Kennung: F R
Richtfeuerlinie: 296,5°
Bauwerkshöhe: 8 m
Feuerhöhe: 9 m
Tragweite: rot 5 sm
Betriebszeit: 2003 -
Foto:  August 2011 

 

Das Oberfeuer (Åmåls övre), ein Pfahl mit einem weißen, rot umrandeten ▼ steht 170 m vom Unterfeuer entfernt, an der Trailerrampe des Hafens.

Am Sportboothafen von Åmål gibt es eine Touristikinformation, einnen großen Parkplatz und einen Stellplatz für Wohnmobile. Etwa 700 m südöstlich des Sportboothafens befindet sich der Tiefhafen mit einem Sektorenfeuer.

Es gab bereits seit 1891 in Åmål ein Feuer, aber nicht nur die Seeleute lieben Leuchtfeuer sondern auch Ameisen und der Hausbock. Aus diesem Grund hat Åmål ein neues Unterfeuer bekommen. Die Laterne stammt vom alten Unterfeuer Gunnarsholmen, dass seit 1852 dort insgesamt 141 Jahre in Betrieb war. Die Gaslaterne wurde 1946 modernisiert und mit Acetylen betrieben. 1993 baute die Seglationsstyrelse auf dem gleichen Platz ein neues Feuer. Ameisen und Hausbock hatten große Teile des alten Holzturms zerstört. Heute wird das Feuer von Gunnarsholmen mit einem LED-Scheinwerfer und Sonnenkollektoren betrieben. Im Herbst 2002 schenkte Seglationsstyrelse die alte Laterne und die alte Seemarke als Vorbild der Kommune von Åmål.

Wegbeschreibung:

Von der 45 in Åmål am Kreisverkehr auf die Drottninggatan Richtung Zentrum abzweigen. Nach 1,7 km, am Ende der Straße, rechts und danach sofort wieder links abbiegen. Nach 250 m kommt auf Måkebergsvägen ein Parkplatz. Von hier aus kann man den kleinen Leuchtturm schon sehen.

 

Leuchtfeuer-Datenbank

Sitemap

Impressum