Warnfeuer Rinkaby

Home  |  Westküste  |  Südküste  |  Kalmarsund  |  Gotland  |  Vänern  |  Vättern  |  Ostküste  |  Bottenviken  |  Themen

 

Im Jahr 1900 wurde östlich von Rinkaby, ca. 5 km nördlich von Åhus, ein Truppenübungsplatz mit Schießplatz eingerichtet. Auf dem Gelände wurde 1926 ein Flugfeld eingerichtet, das in den frühen Kriegsjahren (1939-1940) weiter befestigt und modernisiert wurde. Während des Zweiten Weltkrieges diente das Flugfeld als Kriegsbasis. Während dieser Zeit nutzten mehrere ausländische Flugzeuge den Flugplatz für Notlandungen. Zu Beginn der 1980er Jahre diente das Gelände der P 6 Einheit als Übungsgelände. Heute ist die Flugbasis hier für den Flugbetrieb nicht mehr aktiv, sondern wird nur noch als Truppenübungsplatz genutzt. Die Basis ist die einzige in Schweden, wo die Zerstörung und Reparatur von Schienen geübt werden kann. Auf dem Gelände befindet sich eine Kaserne mit Garagen.

Das Schießfeld hat eine Gefahrenzone außerhalb des Schießplatzes innerhalb eines Sektors, dessen nördliche Grenze eine Linie von Fårabäck mit einem Peilwinkel von 123 Grad und südliche Grenze eine Linie vom südlichen Schießplatz mit einem Peilwinkel von 148 Grad darstellt.

Informationen über Schießübungen erhält man über den automatischen Telefonanrufbeantworter 0455-10000 und während der Schießübungen zudem auf VHF Kanal 16. Während der Schießübungen brennen am nördlichen und südlichen Ende des Schießplatzes rote Lampen.

Weitere Schießplätze in Südschweden gibt es in Ravlunda (20 km nördlich von Simrishamn), Kabusa (10 Kilometer östlich von Ystad) Falsterbo (2 km östlich von Falsterbo) und Ringenäs bei Halmstad.

Warnfeuer Rinkaby NordWarnfeuer Rinkaby Süd
 
Warnfeuer Rinkaby NordWarnfeuer Rinkaby Süd  

 C7568.5  Warnfeuer Rinkaby Nord                               C7568.51  Warnfeuer Rinkaby Süd
(N55°57'41" E14°20'47")                                           (N55°56'49" E14°19'40")


Seit dem Jahr 2000 wird ein Teil des Geländes auch für Großveranstaltungen des schwedischen Pfadfinderverbandes Svenska Scoutrådet genutzt.

 

Leuchtfeuer-Datenbank

Sitemap

Impressum