Sektoren- und Warnfeuer Kungsholmen

Home  |  Westküste  |  Südküste  |  Kalmarsund  |  Gotland  |  Vänern  |  Vättern  |  Ostküste  |  Bottenviken  |  Themen

 

Typ: Sektorenfeuer

Sektorenfeuer Kungsholm

Internationale Nr. C7448
NGA-Nummer: 7568
Position: 56°06'34"N - 15°35'25"E
Kennung: F RG
Sektoren:  R 151,5°-204°, G -151,5° 
Optik: Gürtellinse mit Sektorenscheiben
Feuerhöhe: 6 m
Tragweite: rot 6 sm, grün 5 sm
Foto: Juli 2012 
Das weiße Stahlgerüst mit einer Gürtellinse und Sektorenscheiben steht auf einem Wellenbrecher an der Nordostseite der Insel Kungsholm, östlich vom Fahrwasser. 
Typ: Bake 

Bake Kungsholm

Position: 56°06'27"N - 15°35'26"E
Foto: Juli 2012 
Auf einer Anhöhe steht eine weiße Bake mit weißem Dreieck.

Das Fort Kungsholm, auf der Insel Kungsholmen, wurde 1680 gebaut, um den wichtigen Marinehafen in Karlskrona zu verteidigen. Das Fort war zusammen mit der Zitadelle Drottningskär über 300 Jahre ununterbrochen besetzt, um die wichtige Haupteinfahrt nach Karlskrona zu schützen. Der kreisrunde Hafen befindet sich innerhalb der Festungsmauern mit einer schmalen Ausfahrt zum Meer. Der Hafen konnte man damals mit einer äußeren Pforte und einem inneren Gitter verschließen.

Nach dem zweiten Weltkrieg nutzte man das Fort Kungsholm als Quartier- und Übungsplatz für die Küstenartillerie von Karlskrona. Heute wird das Fort als Ausbildungsquartier für das Marinekommando der Südküste genutzt. Der 34 m hohe Mast zeigt ein rotes Blitzfeuer (C7448.1) mit der Kennung VQ R (occas), wenn das Schießgebiet aktiv ist. Zusätzlich wird bei Schießübungen am Tag ein schwarzer Ball am Mast hochgezogen.
Sendemast Kungsholm

Warnfeuer an der Südspitze von Kungsholmen.

Südspitze Kungsholm

 

Leuchtfeuer-Datenbank

Sitemap

Impressum