Leitfeuer Helsingborg Norra hamnen

Home  |  Westküste  |  Südküste  |  Kalmarsund  |  Gotland  |  Vänern  |  Vättern  |  Ostküste  |  Bottenviken  |  Themen

 

Typ: Sektorenfeuer

Helsingborg Norra hamnen

Internationale Nr. C2288.1
NGA-Nummer: 5186
Position: 56°02'55"N - 12°40'58"E
Kennung: Oc (2) WRG 10s 
Sektoren: G 320°-58,5°
W 58,5°-127,5°
R 127,5°-195°
Feuerhöhe: 4 m
Tragweite: weiß 6 sm, rot 4 sm, grün 3 sm
Foto: Juni 2013
Norra hamnen ist ein Hafen in Helsingborg, westlich des Stadtzentrums. Der Hafen wurde von dem Ingenieur Johan Dunker geplant und 1891 von König Oscar II. eingeweiht. Von Beginn an war der Hafen ein Güterhafen und das Gebiet von Eisenbahnschienen, großen Getreidesilos und Lagerhallen dominiert.
In den 1980er Jahren wurden große Teile des Geländes mit Wohnhäusern bebaut und es entstand ein Sportboothafen. Der 600 m lange Hafen wird durch die Kvickbron in zwei Hafenbecken geteilt. Der nördliche Teil des Hafens (Norra hamnen) ist ein Sportboothafen, der von Helsingborgs Yachtclub betrieben wird.
Auf der Insel Parapeten befinden sich sechs Bootsanlegerbrücken für die Mitglieder des Bootsclubs. Am nördlichen Teil des Hafens sind Anlegeplätze für eine Reihe von Fischerbooten. Von hier starten auch Angeltouren in den Öresund. Das Sektorenfeuer führt in die Hafeneinfahrt, an einer Öffnung im nördlichem Teil von Parapeten. Der Pfahl mit dem Leitfeuer steht auf dem nördlichen Molenkopf.

 

Leuchtfeuer-Datenbank

Sitemap

Impressum