Leuchtfeuer Borensberg

Home  |  Westküste  |  Südküste  |  Kalmarsund  |  Gotland  |  Vänern  |  Vättern  |  Ostküste  |  Bottenviken  |  Themen

 

Typ: Warnfeuer

Leuchtfeuer Borensberg

Internationale Nr. C6951.5
Position: 58°33'19"N - 15°16'27"E
Kennung: Fl W 4s
Feuerhöhe: 4 m
Foto: Juni 2017  A. Köhler

Am Kopf der Ostmole in Borensberg steht eine weiße, quadratische Holzhütte, auf der ein weißes Blitzfeuer installiert ist. Hier ist der Einlauf in den Göta-Kanal, der die beiden Seen Boren und Norrbysjön miteinander verbindet.

Borensberg liegt direkt am See Boren, etwa 18 Kilometer östlich vom Stadtzentrum in Motala. Durch den Ort fließen sowohl der Götakanal als auch der Motala-Ström.

Die Schleuse in Borensberg aus dem Jahr 1820 ist die einzigste auf der Ostseite des Götakanals, die immer noch von Hand bedient wird. Die Tore bestehen aus einem Gussrahmen mit Holzdielen. Die Fallhöhe in der Schleuse beträgt nur 20 Zentimeter.

Das bekannte, rot gefärbte Göta Hotel aus dem Jahr 1908 befindet sich an einem schmalen Landweg zwischen dem Götakanal und dem Motala-Fluss. Östlich von Borensberg verbindet die Autostraße 34 Motala mit Linköping.

 

Leuchtfeuer-Datenbank

Sitemap

Impressum