Leuchtturm Dämman

Home  |  Westküste  |  Südküste  |  Kalmarsund  |  Gotland  |  Vänern  |  Vättern  |  Ostküste  |  Bottenviken  |  Themen

 

Typ: Leit- und Warnfeuer

Leuchtturm Dämman

Internationale Nr. C7324
Schwedische Nr. 5621
NGA-Nr. 7996
ARLHS: SWE-114
Position: 57°03'27"N - 16°41'24"E
Kennung: LFl WRG 8s
Sektoren: W 169°-209°, R-010°, G-021°,
W -024,5°, R -120°, G -169°
Bauwerkshöhe: 21 m
Feuerhöhe: 20 m
Tragweite: weiß 9,6 sm, rot 7 sm, grün 6 sm
Betriebszeit: seit 1968
Brennzeit: 24 Stunden 01.11. - 31.03.
Racon:          
Foto: August 2015

Der alte Leuchtturm Dämman (Dämmans fyr) wurde 1873 auf natürlichem Grund gebaut. Der Feuerplatz liegt mitten im Kalmarsund in der Kommune Mönsterås. Der untere Teil des Leuchtturms wurde mit Granitsteinen von der Insel Blå Jungfrun gebaut, die 11 Seemeilen nördlich von Dämman liegt. Das Feuer war bis 1969 in Betrieb. Der Turm wurde danach an Privat verkauft und zu einem Hotel mit Restaurant umgebaut. Hier können heute Familienfeiern, Seminare und Konferenzen ausgerichtet werden.

Der alte Leuchtturm Dämman wurde durch einen neuen, zylindrischen Turm mit Laterne und Gallerie ersetzt, der auf einem Senkkasten (Caisson-Fundament) errichtet wurde. Die Fresnel-Linse 3. Ordnung des alten Leuchtturms wurde zunächst im neuen Turm eingebaut und dann 1978 zum Leuchtturm Häradskär gebracht.

Zu den Mönsterås Schären gehören viele unbekannte Inseln, die sich vor die Insel Öland drängen. Das Schärengebiet erstreckt sich von Timmernabben im Süden bis hoch nach Oskarshamn. Hier gibt es viele unbebaute, fast unberührte Inseln mit schmalen Sunden dazwischen. Wer dieses langgezogene Schärengebiet mit dem Kajak abpaddelt, sollte nicht versäumen, den alten Leuchtturm Dämman im offenen Meer zu besuchen.

 

Leuchtfeuer-Datenbank

Sitemap

Impressum