Leuchtturm Svingrund

Home  |  Westküste  |  Südküste  |  Kalmarsund  |  Gotland  |  Vänern  |  Vättern  |  Ostküste  |  Bottenviken  |  Themen

 

Typ: Sektorenfeuer

Leuchtturm Svingrund

Internationale Nr. C7171
ARLHS-Nummer: SWE-388
NGA-Nummer: 9872
Position: 57°56'00"N - 19°01'01"E
Kennung: Fl (2) WRG 6 s
Sektoren: G 0°-102°, W -222°, R -360°
Bauwerkshöhe: 9 m
Feuerhöhe: 11 m
Tragweite: weiß 7 sm, rot 5 sm, grün 4 sm
Betriebszeit: 1953 -
Foto: Juli 2012

Der rote Leuchtturm Svingrund steht in der Nordeinfahrt zum Fårösund, etwa 1400 m von Gotlands Nordküste entfernt. Das konische Fundament ist schwarz.

Das Feuer macht alle sechs Sekunden zwei Lichtblitze. Zusammen mit dem Leuchtturm Aurgrund markiert der Leuchtturm Svingrund mit einem Sektorenfeuer die nördliche Einfahrt in den Fårösund.

Wie Öland, so unterscheidet sich auch Gotland stark von den übrigen schwedischen Landschaften. Die Erdlager gehören dem Silursystem an, dessen gotländische Erscheinungsform auch "Gorlandium" genannt wird. Kalk- und Mergelsteine dominieren, wenn es auch im Süden Sandstein gibt. Am bezauberndsten ist die lange Nordwestküste, denn hier haben die Wellen eine skulpturale Tätigkeit entfaltet, die die merkwürdigsten Felsenformationen zu Stande brachte. Schwedisch werden diese Küstenfelsen "klinten" und "raukar" genannt.

 

Leuchtfeuer-Datenbank

Sitemap

Impressum