Leuchtturm Östergarn Västra

Home  |  Westküste  |  Südküste  |  Kalmarsund  |  Gotland  |  Vänern  |  Vättern  |  Ostküste  |  Bottenviken  |  Themen

 

Typ: Sektorenfeuer

Leuchtturm Östergarn-Västra

Internationale Nr. C7189
Schwedische-Nr. 416300
NGA-Nr. 9916
Position: 57°26'29"N - 18°57'35"E
Kennung: Fl(2) WRG 6s
Sektoren: G 332,3°-344,6°, W -21,2°,
R -42,8°
, W -89,1°, G -111,6°,
W -113,6°, R -139,4°, G -156,7°,
W -190,6°, R -205,5°
Optik: Gürtellinse mit 250 mm Brennweite
Feuerhöhe: 12 m
Tragweite: weiß 7 sm, rot 5 sm, grün 4 sm
Betriebszeit: seit 1921
Foto: Juni 2019

1921 wurde am Westrand der Insel Östergarnsholm ein achtkantiges Laternenhaus (Östergarn-Västra) auf einem runden Betonsockel errichtet. Das Feuer wurde zunächst mit einem so genannten Lux-Licht mit Glühstrumpf und einer Gürtellinse 3. Ordnung betrieben.

1949 erhielt der Leuchtturm eine Fresnel-Linse 4. Ordnung und eine Gasleuchte, die mit Acetylengas betrieben wurde. Der Leuchtturm Östergarn Västra wurde 1980 für den Betrieb mit Solarzellen und Batterien modernisiert.
Der Leuchtturm Östergarn Västra hat die Aufgabe, den Küstenverkehr westlich der Insel Östergarnsholm zu leiten.  Das Sektorenfeuer hat einen schmalen weißen Sektor nach Katthammarsvik, einen weißen Leitsektor durch den Östergarnsundet und einen weißen Leitsektor nach Herrvik.
Im Jahr 2009 übergab die schwedische Seeschifffahrtsverwaltung den Leuchtturm Östergarn Västra für einen symbolischen Cent an Östergarn-Gammelgarns Hembygdsförening. Der Austausch des gesamten Acrylglases und die Montage neuer elektronischer Steuergeräte wurden vom örtlichen Gemeindeverband durchgeführt.

 

Leuchtfeuer-Datenbank

Sitemap

Impressum