Leuchtturm När

Home  |  Westküste  |  Südküste  |  Kalmarsund  |  Gotland  |  Vänern  |  Vättern  |  Ostküste  |  Bottenviken  |  Themen

 

Typ: Sektorenfeuer

Leuchtturm När

Internationale Nr. C7200
Schwed.-Nr. 419000
ARLHS: SWE-049
NGA-Nummer: 9928
Position: 57°13'09"N - 18°40'48"E
Kennung: Oc WR 8 s
Sektoren: W 200°-30°, R 30°-58°,
W schwach -178°, W -194°,
R 194°-200°
Optik: Gürtellinse 500 mm Brennweite
Bauwerkshöhe: 16 m
Feuerhöhe: 21 m
Tragweite: weiß 16 sm, rot 13 sm
Betriebszeit: 1872 -
Foto: Juli 2012

Der Leuchtturm När war der letzte große Leuchtturm, der an der Ostküste von Gotland gebaut wurde. Der rote Eisenturm mit drei weißen Bändern steht an der Südost-Huk des Naturschutzgebiets von Närsholmen, etwa 13 km östlich von Ronehamn. Das Feuer wird mit einer 1000 Watt Lampe betrieben. 1961 wurde das Feuer automatisiert und die Leuchtturmwärter wurden abgezogen.

Der Feuerplatz ist ein beliebtes Ausflugsziel bei den Touristen. Im Sommer sitzen hier um die Ringmauer viele Ausflügler und genießen die weite Sicht über die Ostsee. Die karge Landschaft von Närsholmen erinnert an eine afrikanische Savanne. In dem Vogelschutzgebiet brüten Säbelschnäbler, Uferschnepfe  Kampfläufer, Alpenstrandläufer, Enten und verschiedene Watvögel. Hier kann man auch Rotkopfwürger, Pracht-Eiderenten oder den Wiedehopf sehen. Camping ist hier allerdings verboten!

 

Leuchtfeuer-Datenbank

Sitemap

Impressum