Sendemast Holmudden

Home  |  Westküste  |  Südküste  |  Kalmarsund  |  Gotland  |  Vänern  |  Vättern  |  Ostküste  |  Bottenviken  |  Themen

 

Typ: FM-/TV-Sendemast

Sendemast Holmudden

Position: 57°57'30"N - 19°20'39"E
Kennung: 3 F R  +  Fl W 1,5 s
Bauwerkshöhe: 203 m
Feuerhöhe: ca. 195 m
Tragweite: weiß 10 sm, rot 8 sm
Foto: Juli 2012

An jeder der drei Mastschenkel befindet sich ein rotes Festfeuer und oben eine weiße Blitzleuchte, die alle 1,5 Sekunden einen Blitz abfeuert.

Etw 300 m westlich des Sendemastes steht der Leuchtturm Fårö.

Bis in die 1990er Jahre war die Insel Fårö und der Norden von Gotland, wegen der militärischen Einrichtungen, tabu für Ausländer. Es gab große, mehrsprachige Schilder an den Straßen, die die Besucher darüber informierten, dass der Zutritt verboten war. Dieses wurde auch vom schwedischen Militär streng überwacht.

Nach dem Ende des Kalten Krieges wurde die schwedische Küstenartillerie (Division KA3) abgezogen und seit 1995 dürfen auch Fremde die Insel betreten.
Ein Überbleibsel der militärischen Vergangenheit auf Fårö ist dieser dreikantige Stahlgittermast am Holmudden.

Sendemast Holmudden

 

 

Leuchtfeuer-Datenbank

Sitemap

Impressum