Leuchtturm Grauten

Home  |  Westküste  |  Südküste  |  Kalmarsund  |  Gotland  |  Vänern  |  Vättern  |  Ostküste  |  Bottenviken  |  Themen

 

Typ: Sektorenfeuer

Leuchtturm Grauten

Internationale Nr. C7178
ARLHS: SWE-155
NGA-Nummer: 9888
Position: 57°43'39"N - 19°01'34"E
Kennung: Fl (2) WRG 6 s
Sektoren: G 95°-231°, W -248°, R -270°,
W -51°,
R -95°
Optik: Gürtellinse 4. Ordnung
Gebäudehöhe: 11 m
Feuerhöhe: 13 m
Tragweite: weiß 7 sm, rot 5 sm, grün 4 sm
Betriebszeit: 1911 -
Foto: Juni 2019

Der rote Leuchtturm steht auf der östlichsten Schäre 'Lill Graut' vor der Insel Furillen, an der Nordostküste Gotlands. Der ursprünglich weiße Leuchtturm wurde 1998 rot gestrichen. Das Feuer macht zwei Lichtblitze alle sechs Sekunden.

Um die Schäre herum gibt es einige Wracks, die von Sporttauchern gerne aufgesucht werden. Im Oktober 2008 gab es Diskussionen darüber, dass Feuer zu löschen und den Leuchtturm abzureißen. Weder die Bezirksverwaltung noch der Fischerverband von Gotland waren der Ansicht, dass der Leuchtturm Grauten bei Valleviken im Nordosten von Gotland aufgegeben werden sollte. Die Bezirksverwaltung kritisierte, dass die schwedische Schifffahrtsverwaltung nicht erklärte, warum der Leuchtturm aufgegeben werden sollte und welche Konsequenzen dies für die Schifffahrt haben würde. Gotlands Fischerverband war überrascht über die Einsparungen der schwedischen Seeschifffahrtsverwaltung, da die Behörde für die Rettung des Seeverkehrs und die Sicherheit des Seeverkehrs zuständig ist. Ein blinkender Leuchtturm biete Sicherheit für die sichere Navigation und das Leben an der Küste, so der Fischerverband.

 

Leuchtfeuer-Datenbank

Sitemap

Impressum